Mobile Ansicht - Start

Uwe Schuchmann

Kandidat für den Kreistag Darmstadt-Dieburg

Kandidat für die Stadtverordnetenversammlung Ober-Ramstadt

Antrag vom 30.03.15: Antrag Infrastrukturertüchtigung Main-Rhein-Bahn (R 75) Aschaffenburg - Darmstadt – Wiesbaden

Der Vorstand wird beauftragt, sich für folgende Infrastrukturprojekte entlang der Main-Rhein-Bahn (R 75) einzusetzen:

·         Bahnhof Altheim: Erweiterung der P+R-Plätze für Autos, z. B. auf der Südseite sowie Schaffung von Radabstellanlagen auf derselben.

·         Bahnhof Darmstadt Nord: Sicherstellung eines schnellen Umstiegs zwischen Zug und Tram durch Aufzugsausgänge direkt zur Frankfurter Straße. Prüfung, ob die Fußgängerampeln auf grün geschaltet werden können, während Straßenbahnen dort halten.

·         Bahnhof Darmstadt-Kranichstein: Örtliche Zusammenlegung der Haltepunkte von Zug und Tram.

·         Bahnhof Hergershausen: Verbesserung des Stationsumfelds in Zusammenarbeit von DB Station & Service und Stadt.

·         Bahnhof Messel: Unterstützung der Gemeinde bei der Akquise zusätzlicher Fördermittel zum fahrgastfreundlichen und zeitgemäßem Umbau der Station.

·         Bahnhof Klein-Gerau: Verlängerung aller Bahnsteige, um den Einsatz von Vier-Wagen-Zügen (inkl. Lok) zu ermöglichen

·         Bahnhof Stockstadt am Main: Umbau der Station mit höheren Bahnsteigen für erleichterten Zu- und Ausstieg

·         Bahnhof Aschaffenburg Hbf: Optimierung des Gleisbilds, um gleichzeitige Aus- und Einfahrten der R 75 unabhängig von der R 55 und dem Fernverkehr zu ermöglichen

 

Begründung:
Bahnhof Altheim: Der Bahnhof ist einzelnen Mitgliedern der CDU-Dadina-Fraktion aus eigener Anschauung und jahrelanger Nutzung bekannt.
Bahnhof Darmstadt Nord: Der Umstieg zwischen Zug und Straßenbahn ist oft sehr knapp, eine Fahrplanabstimmung der Straßenbahn auf die Züge ist eine Herausforderung. Daher müssen die Umsteigewege so kurz wie nur irgend möglich sein.
Bahnhof Darmstadt-Kranichstein: Im Fahrgastbeirat wurden am 25.03.15 hierzu konkrete Vorschläge vorgelegt und ein Antrag mit großer Mehrheit, auch unter Zustimmung des CDU-Vertreters Reinhard Rupprecht, angenommen.
Bahnhof Hergershausen: Die Station war schon in den Präsentationsfolien des RMV 1994 enthalten und der Handlungsbedarf damit festgestellt.
Bahnhof Messel: Der Modernisierungsbedarf wird auch von der örtlichen CDU erkannt und vertreten. Für die Station eines Welterbes sollte es möglich sein, über die bereits in Aussicht gestellten Finanzmittel hinaus Gelder anderer Interessenten zu aquirieren.
Bahnhof Klein-Gerau: Der Bahnsteig ist nach Kenntnis der CDU nicht lang genug für Vier-Wagen-Züge inkl. Lok. Eine Verlängerung erscheint daher sinnvoll. Gespräche mit der LNG und dem RMV sind zu führen.
Bahnhof Stockstadt am Main: Der Bahnhof liegt in einer Kurve mit niedrigen Bahnsteighöhen. Auch Fahrgäste aus dem Dadina-Gebiet steigen dort aus bzw. Fahrgäste aus Unterfranken haben als Ziel die Stationen in Hessen.
Bahnhof Aschaffenburg Hbf: Aktuell können Züge von und nach Darmstadt nicht gleichzeitig ein- und ausfahren. Das führt bei Verspätungen in einer Fahrtrichtung zur Übertragung dieser Verspätung auf den Gegenzug.

Kleiner Hintergrund:

An der Sitzung der Verbandsversammlung konnte ich (erkrankt) nicht teilnehmen. Mein Fraktionskollege Boris Freund aus Dieburg brachte den Antragstext unverändert durch die Verbandsversammlung. Das war gar nicht so einfach, denn der ÖPNV-Dezernent Christian Fleischmann wünschte eine Streichung der Maßnahmen in Klein-Gerau, Stockstadt und Aschaffenburg, da diese außerhalb des Dadina-Gebiets liegen.

Das trifft zwar zu, doch von den Vorteilen der Ertüchtigung haben alle Fahrgäste etwas, und – Überraschung – es gibt sogar Fahrgäste, die über die Kreisgrenzen hinausfahren.

(Stand: 29.11.15)

Twitter:

Tweets by @UweSchuchmann

Follow @UweSchuchmann

Start | Ziele | Aktivitäten | Persönliches | Konzepte | Termine | Presse | Links | Tipp der Woche | Wie wählen? | Impressum